Bild des Monats

EBERHARD  ERNST
EBERHARD ERNST

 

Manser  Paul

Uzwil, SG 4.10.1903 - 15.9.1971, Zürich

 

Paul Manser besuchte in Uzwil die Primar- und Sekundarschule wo er seine Begabung zum Zeichnen und Malen öfters aufdeckte. Mit 16 Jahren kam er nach Zürich in die Lehre als Lithograph. Dieses Kunsthandwerk, das er mit Können und Begeisterung ausübte, wurde in den Dreissiger-Jahren durch phototechnische Verfahren immer mehr verdrängt, sodass er noch eine Lehre als Dekorationsmaler absolvierte.

1946 kam der künstlerisch überaus begabte Manser zur damals berühmten

Präsens-Film AG als Dekorations- und Kulissenmaler. Hier konnte er sich entfalten und mit grosser Genugtuung arbeiten. Leider stellte die Präsens

1958 Ihre Produktion ein und Manser verlor seine Arbeit.

In der Folge betätigte sich Manser notgedrungen als Schriften- und Flachmaler. Doch bald war diese Arbeit nur noch Mittel zum Zweck. Immer mehr widmete er sich der Kunstmalerei und bildete sich weiter. Seine gesamte Freizeit verbrachte er, wenn das Wetter es irgendwie erlaubte,  mit Farbe und Pinsel in Gottes freier Natur. Paul Manser verstarb nach schwerer Krankheit mit 68 Jahren.

Seine Bilder sind spontan, unproblematisch, ohne Bluff und ohne Firlefanz. Sie sprechen uns an durch Harmonie und Schönheit der Farben. Seine Flüsse, Seen, Wälder und Berge und sein geliebtes Meer, alle Natur vermittelt er uns mit starken, gekonnten Pinselstrichen.

Nr. 2506,  Rhein bei Rümikon
Nr. 2506, Rhein bei Rümikon

Top Gemälde

Oel auf Leinwand, auf Pavatexplatte

 

30.5 x 50.5cm Bildmass

 

Fr. 450.-

(Galeriepreis war neu Fr.1400.-)

 

Der Original Rahmen hat leichte Abnützungen, die aber kaum stören.