Bilder des Monats

MASSÉ JEAN
MASSÉ JEAN
MAFLI WALTER
MAFLI WALTER

Es gibt wohl oft ein Missverständnis, das einer Klarstellung bedarf: Ich habe auf meiner Webseite NIE eine Hilfeleistung zur Identifikation von Künstlersignaturen angeboten. Wenn Sie mir also eine Ihnen unbekannte Signatur senden und ich diese nicht auf Anhieb erkenne, werden Sie KEINE Antwort erhalten. Ich kann leider  aus zeitlichen und fachlichen Gründen KEINE Recherchen für Sie machen.

Die Unterseite "Ein Fall für Kunstkenner" betrifft nur meine eigene Bildersammlung. Das ist KEINE Seite wo Jede(r) seine eigenen unbekannten Signaturen "einstellen" kann.

STEINLA Franz, Anton, Erich, Moritz

Sohn des Pastors Franz Rudolf Müller in Gebhardshagen.

Geboren zu Steinlah, (damals) Fürstentum Hildesheim, 21.8.1791.

Gestorben in Dresden, 21.9.1858.


Schüler von Raphael Morghen und Giuseppe Longhi.

Seinen Familiennamen Müller vertauschte der Künstler später mit Steinla, um Verwechslungen mit vielen gleichzeitigen Stechern des Namens Müller vorzubeugen.

Der Kindermord
Der Kindermord

Maler: Raphael

Stich:  Steinla

Dieser Stich wurde vom Verlag

Paul Neff, Stuttgart reproduziert für die "Goldene Bibel", 1879.

Die Zeichnung Raphaels befindet sich im Dresdner Kabinett und diente bereits Marc Anton Raimondi als Original. Sie ist auf grünem Papier mit Rotstift ausgeführt, mit Sepia getuscht und weiss gehöht. Die ausserordentliche Vollendung des Blattes gab schon oft zu Zweifeln, dass sie wirklich vom Meister herrühre, Veranlassung.Ehedem soll sie angeblich Rembrandt und nach ihm der Bürgermeister besessen haben.

(Textquelle von 1879 in der "Goldenen Bibel", Neff Verlag, Stuttgart)